Administrator/ August 25, 2019/ Kreistag Vulkaneifel, Wichtige Termine

Raubbau an unseren Vulkanbergen verhindern! 
Die UWG beantragt gemeinsam mit der SPD die Ausarbeitung eines kommunalen Konzepts zur Raumentwicklung beim Gesteinsabbau.

Die Landschaft der Vulkaneifel zählt zu den schönsten und lebenswertesten in ganz Deutschland. Hier lebt es sich nicht nur besonders gut, auch der lebendige Tourismus zeugt von der Attraktivität unserer Region.

Damit das so bleibt, machen wir uns stark für Umwelt- und Naturschutz. Der Raubbau an unseren Vulkanbergen muss verhindert werden. Dazu brauchen wir ein Kreisentwicklungs-
konzept beim Gesteinsabbau mit einer klaren Haltung für den Erhalt unserer Vulkanberge. Wir müssen faktische Ausschlussgebiete beim Lava- und Basaltabbau bei uns in der Vulkaneifel schaffen!

Die Fraktionsgemeinschaft aus SPD und UWG beantragt in der ersten Arbeitssitzung des neu gewählten Kreistags die Ausarbeitung eines Entwurfs für ein kommunales Konzept zur Raumentwicklung beim Gesteinsabbau in der Vulkaneifel.

Über die Zukunft des Gesteinsabbaus in der Vulkaneifel entscheidet nicht abschließend der Kreistag, sondern die Planungsgemeinschaft Region Trier. Darum ist es sehr wichtig, dass die Vulkaneifel eine starke und eigenständige Stellungnahme in diesen Entscheidungsprozess einbringt, die unsere Vulkanberge schützt.
Es muss uns im Kreistag gelingen, ein Konzept zur Raumentwicklung zu entwickeln, das sicherstellt, dass vom zukünftigen Gesteinsabbau keine Vulkankegel und keine Naturdenkmäler betroffen sind, keine neue Gruben eröffnet und kleine Gruben geschlossen werden.

#Vulkaneifel #UWG #Natur #Vulkane #Gesteinsabbau

Share this Post